[INFO] Wie gibt man Feedback ab?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • [INFO] Wie gibt man Feedback ab?

    Hallöchen!

    Dieser Beitrag dient als Hilfe für die Erstellung eines Beitrages im Unterforum "Feedback".

    Ansich ist Feedback immer gerne gesehen, da der Server so sieht, was gut und was noch nicht so gut ist und daran folglich arbeiten kann.

    Jedoch muss man zwischen konstruktivem und destruktiven Feedback unterscheiden.
    Für alljene, die mit den eben erwähnten Begriffen nichts anfangen können, erkläre ich kurz den Unterschied.

    Konstruktive Kritik
    • Kommt nicht uneingeladen
    • Lässt immer eine Idee zurück, wie man es besser machen kann
    • Fühlt sich immer motivierend an
    • Akzeptiert immer eine andere Wahl
    Destruktive Kritik
    • Dringt in einen Raum ein
    • Lässt jemanden verwüstet zurück und mit einem Gefühl, allgemein falsch zu sein
    • Fühlt sich entmutigend an
    • Akzeptiert etwas nicht als was es ist


    Wenn du Feedback abgeben möchtest, verwende immer die konstruktive Variante, da es sonst weder dir selbst, noch dem Netzwerk etwas bringt und durch Erfahrung kann ich sagen, dass das nur Hate mit sich bringt.

    Der nächste Punkt, den man beachten sollte, ist das Anliegen der Kritik/des Feedbacks.
    Du solltest immer genau wissen, was du bewirken möchtest und was du genau ansprechen möchtest. Tust du das nicht, kann es passieren, dass dein Beitrag vom Thema abkommt und dann schlussendlich nichts bringt.

    Hier sind die wichtigsten Feedback-Regeln, welche umbedingt zu beachten sind!

    Überblick verschaffen
    Von außen sehen die Dinge oft viel einfacher aus. Bevor man allerdings der Versuchung erliegt, andere mit seiner Klarsicht zu beglücken, gilt es die Sache auch wirklich kompetent zu beurteilen: Sind wirklich alle Variablen bekannt – auch was die Lage des Betroffenen anbelangt? Oder anders formuliert: Man sollte nur dann anderen einen guten Rat geben, wenn man es kann.


    Zeitpunkt abwarten
    Wie schon erwähnt, sollte man nie jemanden ungebeten beraten. Sonst bekommt das Feedback schnell den Charakter einer Anweisung. Ein guter Rat ist allenfalls ein Angebot, das derjenige ebenso gut ausschlagen kann, ohne dass man ihm das übel nimmt. Bestenfalls ist Feedback die Antwort auf eine Frage. Dennoch sollte Feedback möglichst zeitnah erfolgen, da sonst der Bezug zur Situation zunehmend verblasst.

    Ich-Botschaften formulieren
    Konstruktive Kritik bleibt nie vage, sondern ist immer konkret. Verallgemeinerungen und pauschale Aussagen helfen niemandem, daraus lassen sich keine sinnvollen Handlungen ableiten. Damit Feedback nachvollziehbar ist, sollte es möglichst konkret erklären, wie es besser geht. Das nimmt den Feedbackgeber zugleich in die Pflicht, zu beweisen, wie gut sein Rat wirklich ist. Derlei Rückmeldungen werden jedoch umso besser angenommen, je subjektiver sie formuliert sind (Fachjargon: Ich-Botschaften). Sprecht also von euren persönlichen Beobachtungen und Eindrücken und sagt, was ihr machen würdet – nicht, was „man“ macht. Zum Beispiel: „Frau Muster, ich hatte den Eindruck, Sie waren bei Ihrer jüngsten Präsentation nicht optimal vorbereitet. Fragen konnten Sie nur ausweichend beantworten. Woran lag das?“


    Perspektiven aufzeigen
    Aber nicht eingreifen! Ein guter Ratgeber baut niemals Druck auf, das schürt nur Misstrauen. Ebenso tabu: den anderen dazu nötigen, sich zu rechtfertigen. Es geht darum, dem anderen konstruktiv neue, andere Perspektiven aufzuzeigen; die Situation sachlich neutral zu beschreiben, ohne den anderen zu bewerten oder zu beleidigen. Selbst wenn man manche zu ihrem Glück zwingen muss – hier ist es verboten!

    Rückmeldungen annehmen
    Ein kluger Feedback-Geber wird seine Empfehlungen nie absolut formulieren, so als wären sie der Weisheit letzter Schluss und unangreifbare Wahrheiten. Vielmehr sollte er den anderen aussprechen lassen und Offenheit signalisieren, seinen Rat selbst hinterfragen zu lassen und natürlich auch seinerseits Feedback anzunehmen. Erst so entsteht so was wie ein Dialog auf Augenhöhe.


    Wenn ihr das alles beachtet und euch wirklich Gedanken dazu macht, dann könnt ihr dem Netzwerk durch konstruktive Kritik/Feedback sehr unterstützen!

    Ich hoffe, ich konnte wenigstens ein bisschen was bewirken und etwas helfen, das Feedback-Forum besser und interessanter zu machen.

    Ansonsten wünsche ich euch einen schönen Tag!

    Mit freundlichen Grüßen,
    ~ philip
    PhilllTV | Philip
    _________________________________________

    ➽ Spieler von 09.09.2016 bis 02.09.2018
    Supporter von 02.09.2018 bis 26.10.2018

    Moderator seit dem 26.10.2018